Herzlichen Dank an die Presse, die uns immer wieder tatkräftig mit Beiträgen unterstützt!

 

Dies trägt zur Enttabuisierung der Erkrankung Demenz in der Bevölkerung bei und ebnet betroffene Familien den Weg in die Beratung und somit zu Entlastungsangeboten!